Leistungen

Therapie

Dr. V. Landa
Facharzt für Gefäßchirurgie
Facharzt für Phlebologie
Facharzt für Chirurgie

 

Konservative Therapie

Die konservative Therapie besteht aus:

Sklerosierungs-, Verödungstherapie in neuer, moderner Schaumtechnik der retikulären Krampfadern und Besenreiser (blaue und rote Mikroerweiterungen der Venen am Bein) mit hervorragenden, kosmetischen Effekt.
Behandlung der chronisch offenen Beine (Beingeschwüre) mit Verödung der Verbindungsvenen (Venen Perforantes).

Infusionstherapie bei arteriellen Durchblutungsstörungen
mit Prostavasin (Prostaglandine), ebenso bei chronischem Ulcera Cruris (Beingeschwüren).

Therapie der tiefen und oberflächlichen Venenthrombose und des
Postthrombotischen Syndroms (Bildung eines Blutgerinnsels in den Venen mit Zerstörung der Venenklappen, Schwellneigung, offenes Bein und Gefahr der Lungenembolie) ambulant mit niedermolekularem Heparin mit engmaschiger Kontrolle durch computergesteuerte Farbduplexsonografie (farbbildliche Ultraschallgeräte).

Therapie der Ulcera Cruris (Beingeschwüre) mit modernen Hydrokolloid-Verbänden und spezieller Intermittierender Kompressionstherapie.

Entstauungstherapie beim Postthrombotischen Syndrom
(aufgrund der Zerstörung der Klappen durch Venenthrombose mit massiver Stauung),
bei Lymphödem (Schwellung der Beine durch Verminderung der Kapazität der Lymphgefäße) oder beim Lipödem (angeborene, besonders im Alter verschlimmerte Fettanlagerung an Beinen, Hüften (Reithose) oder Kombination als Lipolymphödem.


Konservative Lasertherapie

Konservative Lasertherapie durch Laserstrahl-Behandlung der Couperose, Teleangiectasien (Gefäßaufweitungen, Blutgefäße) im Gesicht, Hämangiome (Blutschwämmchen), Pigment- und Altersflecken, rote Besenreiser.

 



Operative Therapie

Krampfadern und Stammvarikosis sind erweiterte Venen des oberflächlichen Venensystems mit Gefahr einer Venenentzündung, einer oberflächlichen oder tiefen Venenthrombose oder Gefahr eines offenen Beines, Beingeschwürs oder sogar einer Lungenembolie.

Die Operative Therapie besteht:

Ambulant oder in der Belegklinik
Im VENENSTRIPPING (operative Entfernung) der V. saphena magna und V. saphena parva (große und kleine Rosenvene) und
In MIKROCHIRURGISCHER Technik durchgeführten, narbenfreien Miniphlebectomie (mikrooperative Entfernung) der Seitenastvarikosis (Seitenastkrampfadern), der Venen perforantes (Verbindungsvenen) als Kassenleistung.

Oder Ausschalten der Stammvenen modern:

mit ELVES Methode- ENDOVENÖSE LASERTHERAPIE oder mit RADIOFREQUENZ-CLOSURE Technik mit FAST-Katheter

Vorteile:
Kürzere Erholungsphase nach dem Eingriff
Schnellere Rückkehr an den Arbeitsplatz und zu einem normalen Tagesablauf
Weniger postoperative Schmerzen
Geringere Einschränkung der körperlichen Aktivitäten
Höhere Lebensqualität

Wir bieten auch Kryostripping (Vereisung der Vene auf 180 Grad minus, weniger Gefahr der Nachblutung, besserer kosmetischer Effekt), als Privatleistung.

In der Hauttransplantation mit Shaving-Methode der Beingeschwüre (Ulcera Cruris, offenes Bein)-Ulkuschirurgie oder in Reverdin-Plastik mit Hautläppchen.




Weitere Informationen:



► Sie haben Krampfadern? Müde und schmerzende Beine?
     Das VNUS® Closure® Verfahren, hier klickem zum öffnen des PFD


► Patientenvortrag zur Radiofrequenz Closure®-Behandlung